Der richtige Basketballkorb für Dich

Ein Basketballkorb ist schnell montiert und kann jede Einfahrt oder jeden Hinterhof zum Basketballplatz machen. Es gibt verschiedene Arten von Basketballanlegen, vom einfachen Korb, über das Backboard bis hin zur Anlage mit Rollen die man nach dem Spiel praktisch wegrollen kann.

Der Baskteballkorb hat einen inneren Durchmesser von 45,5cm und wird auf 3,05 Metern montiert. Das ist die Höhe auf die auch die Profis in der NBA oder der deutschen Liga Basketball spielen, natürlich kann diese für Kinder und Jugendliche anfangs auch niedriger gewählt werden.

Unser Tipp: Basketballkörbe direkt im Shop von Amazon.de

Basketballkorb Modelle:

Korb mit Netz

Die einfachste Variante, die an jeder Wand oder auf dem Carport geschraubt werden kann. Nachteil ist hier, dass der Ball aufgrund des fehlenden Bretts die Wand beschmutzen kann, oder bei freier Montage oft über den Korb hinweggeworfen wird.

Auf Brett montiert

Auch diese Version wird fix befestigt, entweder an  der Wand, oder oft auch auf einer Garage oder einem Baum. Durch das Backboard kann auch „mit Brett“ geworfen werden. Mit diesem Basketballkorb ist bereits sinnvolles Training, etwa als Vorbereitung für das Spiel in einem Verein möglich.

Basketballständer fix montiert

Bei dieser Basketballanlage wird der Korb an einer massiven Eisenstange montiert, die idealerweise fest im Boden verankert ist. Empfehlenswert ist ein kleines Punktfundament aus Beton, in das Die Stange gesetzt wird. Es sind auch höhenverstellbare Stangen verfügbar, bei denen die Höhe an die Größe der Spieler angepasst werden kann.

Basketballanlage mit Rollen

Der König unter den Basketballanlagen ist sowohl höhenverstellbar als auch auf Rollen transportierbar. Für ein Spiel kann die Anlage so auf den Platz geschoben werden. Die Stabilität wird durch Metallplatten oder einen mit Wasser oder Sand gefüllten Hohlraum gewährleistet, die als Gegengewicht dienen, damit der Basketballkorb nicht umfallen kann. Diese portable Anlage verfügt fast immer über eingebaute Federn, die auch Dunks zulassen, und die für ein besseres Spielgefühl sorgen.

Wichtig ist es, den richtigen Basketballkorb für die Ansprüche des Spielers zu finden. Anfänger sollten noch nicht zu viel Geld investieren und ein einfaches Modell mit Netz oder ein günstiges höhenverstellbares mit Stange wählen. Ambitioniertere Basketball Spieler werden zu Körben von Spalding oder Reebok greifen, die gefedert sind und auch einen sogenannten Dunk zulassen. Auch von Hudora gibt es einige gute Basketballständer, ich würde aber Spalding empfehlen, dann gerade im Outdoor Bereich habe ich mit dieser Marke die besten Erfahrungen gemacht.

 Material und Ausführung

Das verwendete Material ist unterschiedlich. Der Basketballring selbst ist fast immer aus Metall, auch die Aufhängung sollte sehr widerstandsfähig sein. Bei hochwertigeren Körben ist die Aufhängung zusätzlich gefedert, sodass man sich an den Ring hängen kann, ohne ihn zu beschädigen. Das sogenannte Backboard kann bei preiswerten Modellen aus Holz oder Kunststoff hergestellt sein, wer etwas tiefer in die Tasche greifen kann sollte eine Version aus Acrylglas wählen.

Wer den Basketballkorb das ganze Jahr über nutzen will, oder keine Lust hat ihn im Winter abzumontieren sollte darauf achten, dass er wetterfest verarbeitet ist. Das verwendete Metall sollte Rostfrei sein und auch das Netz muss so hochwertig sein, dass es Wind und Wetter inkl. Schnee übersteht.

Auf Spielplätzen oder Streetballplätzen hängen oft sehr massive Basketballkörbe, bei denen Sogar die Bretter aus Metall gefertigt sind und selbst die Netze aus Eisenketten bestehen. Diese Anlagen können nur sehr schwer beschädigt werden, und können klarerweise auch das ganze Jahr über draußen hängen.

 Minikörbe

Für sehr kleine Kinder oder auch für das Büro gibt es sogenannte Minikörbe, die schon unter 10 Euro zu haben sind. Mit einem kleinen weichen Minibasketball kann man im Büro hin und wieder ein paar Körbe werfen, oder auch mit dem kleinen Nachwuchs den tollsten Sport der Welt spielen.

Basketball – Ein Sport für jedes Alter

Viele von uns wurden durch die Übertragungen der NBA in Deutschland und durch Michael Jordan mit seinen Chicago Bulls mit dem Basketball Fieber angesteckt, und so haben die Vereine in den letzten Jahren immer mehr junge Spieler gefunden, die sich für diesen Mannschaftssport begeistern. In seiner einfachsten Form, ist Basketball nicht mehr als ein Ball und ein Ring mit einem Basketballnetz. Im Gegensatz zu anderen Sportarten kann man auch stundenlang alleine trainieren und an seinem Wurf feilen. Das macht das Spiel so interessant, und deshalb gibt es auch in vielen Parks Basketballkörbe.

Beim Kauf eines Basketballkorbes sollten Sie auf den Versand achten. Auch bei nur einem Artikel kann der Vesand durch die Größe des Pakets recht teuer sein. Der Preis beginnt bei etwa 30 Euro, die Preise für gute Produkte können aber auch bei 200 Euro oder mehr liegen. Günstiger wird es, wenn sie bei einem Anbieter wie Amazon auch gleich noch ein Basketball Trikot oder andere Artikel mitbestellen, dann kann der Versand auch kostenlos sein.

Wenn Sie Hilfe oder Beratung benötigen, ist sicher auch der Gang in einen Shop zu empfehlen. Der persönliche Kontakt zum Verkäufer macht Sinn, er kann Ihnen auch gleich das passende Zubehör oder ein Set empfehlen. Man muss aber auch klar sagen, dass die Angebote die sie in Online-Shops bestellen können fast immer günstiger sind!